Mühlenhaus

Waarland ist aus verschiedenen Inseln und Seen entstanden. Anhand von zwölf Tafel werden Sie mit durch die Zeit genommen.  Es wird ein Bild von Anbeginn unserer Jahreszählung bis heute skizziert. Zudem lässt die permanente Ausstellung sehen, wie das Dorf Waarland entstanden ist. Es wurde eine Luftaufnahme von vor der Gebietsteilung aus 1945 aufgehängt.

An der Außenmauer hängt ein Schild mit Schleusengebühren. Neben dem Schuppen von Agie war eine Schleuse. Die Gärtner konnten ab 1912 mit ihrem Boot aus Waarland raus fahren. Nach der Gebietsteilung war das nicht mehr möglich.

Im Blickpunkt

Die westfriesische Kappe

Nach der Restauration der Mühle bekam die Stiftung Mühlenhaus von der Familie Van der Heijden die westfriesische Kappe von Grietje Hollenberg, der Oma von Agie Bakkum.

Die Kappe und das Foto dieser Frau haben einen besonderen Platz im Mühlenhaus.

Jos und Nel Blom, Opmeer

"Wunderbar, dass uns das erhalten geblieben ist. Ein schöner und humorvoller Rundgang."

Waarlandsmolen und Molenhuijs ist verbunden mit

tech: dodo.nl | design: studioviv.nl